Vereinigung Bergheim Wildgrimmi

Entstehung / Geschichte

 

In den frühen 60-iger Jahren wurde die "Vereinigung Bergheim Wildgrimmi" gegründet. In jahrelanger Fronarbeit entstand unser Bergheim und wurde 1968 feierlich eingeweiht.

 

Unsere Vereinigung besteht zur Zeit aus 47 Mitgliedern, welche sich um den Unterhalt, die Pflege und die Verwaltung des Berghauses kümmern.

 

In all den Jahren wurden viele Arbeitsstunden zur Instandhaltung, Verbesserung und Komfortsteigerung des Hauses geleistet. So wurde z.B. ein Solarpannel zur Stromgewinnung für die Beleuchtung der Räume montiert.

 

Die eigene Transportbahn erleichtert den Materialtransport für Gäste und Mitglieder.

 

 

Einrichtung

 

Das Haus bietet in drei verschieden grossen Massenlager-Schlafräumen Platz für ca. 25 – 30 Personen. Die Schlafräume sind mit Wolldecken und Kopfkissen ausgerüstet.

Ein Schlafsack ist empfehlenswert.

mittlerer Schlafraum

kleiner Schlafraum

Die Küche ist mit genügend Pfannen in allen Grössen, Geschirr und Besteck bestens ausgestattet. Gekocht wird auf einem Tiba-Holzkochherd mit integriertem Backofen.

grosser Schlafraum

Der gemütliche Aufenthaltsraum wird mit einem Holzofen geheizt und ist zusätzlich mit einem Cheminée ausgestattet.

Das Haus verfügt über fliessend kaltes Wasser. Licht für sämtliche Räume wird mittels einer kleinen Solaranlage und  einem Generator erzeugt.

 

Im Sommer laden vier Holztische und Bänke beim grossen Cheminée zum Verweilen im Freien ein.

Für den Transport von Material besteht eine Seilbahn vom Parkplatz direkt zum Haus.

Dank dem Ofen im Kellergeschoss kann das ganze Haus temperiert werden und nasse Kleider werden wieder trocken.

nach oben